Ein Leben für die Malerei

Die Malerin Anta Rupflin (1895-1987) war schon früh künstlerisch tätig. Sie ist nicht an der Akademie ausgebildet worden, hat jedoch eine Vielzahl von Schulungen wahrgenommen. Beispielsweise der Besuch der Kunstgewerbeschule in München vor dem 1. Weltkrieg und private Unterrichtungen bei Malern wie Willi Geiger, Hugo Ernst Schneg, Amadée Ozenfant und Mela Muter.

Ihre Werke, die nur schwer einer bestimmten Kunstrichtung zuzuordnen sind, werden momentan akribisch zusammengetragen und zeitnah in einem Werksverzeichnis nach den Rubriken „Collage, Figur, Komposition, Landschaft, Portrait, Stilleben Blumen, Stilleben Portrait und Szene“ online veröffentlicht. Wir haben zusammen mit einer engen Verwandten diese Website konzeptioniert, das Responsive Webdesign entworfen und das CMS WordPress implementiert und warten schon gespannt auf den Livegang…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.